TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Kammerspiele, Volkstheater, Nationaltheater

Premieren im Januar 2016

Der Januar ist zwar kulturelle Hochsaison, Premieren stehen in diesem Monat jedoch nur wenige auf dem Spielplan. Die beiden Schauspiel-Neuinszenierungen versprechen jedoch spannend zu werden: An den Kammerspielen schafft Philippe Quesne in "Caspar Western Friedrich" eine Verbindung zwischen Western-Film und deutscher Romantik. Und am Volkstheater bringt der "junge Wilde" Simon Solberg seine Version von Homers "Odysee" auf die Bühne. Ebenso vielversprechend ist die Premiere der zeitgenössischen Oper "South Pole" am Nationaltheater.

Kammerspiele

Caspar Western Friedrich
Schauspiel von Philippe Quesne
Inszenierung: Philippe Quesne
Premiere am 28. Januar

"Caspar Western Friedrich" vereint das Epische des Western-Genres mit der Metaphysik der romantischen Malerei. Inspiriert vom einsamen Cowboy sowie den Bildern und der Persönlichkeit des Malers Caspar David Friedrich, entfaltet sich mittels großer Theatermaschinerie eine riesige Landschaft, die wie die Gemälde der deutschen Romantik gleichzeitig Seelenzustand und Naturempfinden schildern. Philippe Quesne konzipiert und inszeniert Arbeiten, die auf einer starken Verbindung zwischen Raum, Bühnenbild und Körpern basieren. Seine multidisziplinären Performances sind international auf Festivals zu sehen. Seit 2014 leitet er das Theater Nanterre-Amandiers in Paris. Es spielen Peter Brombacher, Johan Leysen, Stefan Merki, Julia Riedler und Franz Rogowski.

Volkstheater

Die Odyssee
Schauspiel nach Homer
Inszenierung: Simon Solberg
Premiere am 24. Januar

Nach dem Trojanischen Krieg wollen Odysseus und seine Männer nur noch zurück nach Hause. Viel zu lange ist der König von Ithaka schon fern seiner Familie und wünscht sich nichts sehnlicher als die Rückkehr zu seiner Frau, die im heimischen Schloss bereits von Freiern belagert wird, und seinem Sohn. Doch rachsüchtige Götter, allen voran der erzürnte Poseidon, und widrige Umstände erschweren ihnen die Seefahrt und so wird aus dem Heimweg eine jahrelange Irrfahrt, auf der sie gegen Zyklopen, Sirenen, Seeungeheuer, Zauberinnen und verliebte Nymphen kämpfen müssen. Simon Solberg, der am Volkstheater bereits mit "Moses" und "Einer flog über das Kuckucksnest von sich reden machte, bringt nun seine Version des antiken Stoffs auf die Bühne.

Nationaltheater

South Pole
Oper von Miroslav Srnka und Tom Holloway
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko 
Inszenierung: Hans Neuenfels
Premiere am 31. Januar

1910 begannen zwei konkurrierende Teams ihre Expeditionen in die Antarktis: ein britisches um Robert Falcon Scott und ein norwegisches um Roald Amundsen, im Wettlauf um die Ehre, der erste Mensch am Südpol zu sein. Amundsen gelangte einen Monat vor Scott ans Ziel; Scott und seine vier Begleiter kamen im Schneesturm auf dem Rückweg ums Leben. Der Nachricht von Amundsen Erfolg folgte bald diejenige von Scotts heroischem Scheitern. Scott wurde zur tragischen Legende. Die Oper von Miroslav Srnka und Tom Holloway erzählt davon, was zwischen den Zeilen der überlieferten Dokumente steht: was in den Männern in der langen Zeit des Winters vor sich geht, welche Empfindungen die Einsamkeit im Eis hervorruft, wie aus der Zusammenarbeit auch Konkurrenz und Anspannung erwachsen, wie sich im Widerstreit von nationalem Pathos und alltäglichen Geschäften absurd komische Situationen ergeben, in welcher Weise die Männer an ihre daheimgebliebenen Frauen dachten. Schließlich ist der Südpol nur ein weißer Fleck in einer weißen Ebene, der Reiz, diesen Punkt zu erreichen, vollkommen abstrakt, ein l'art pour l'art der Grenzüberschreitung.

Premieren im Dezember 2015
Aktuelle TheaGe-Kritiken zu den Premieren der Spielzeit 2015/16

 

 

 

 

 

 

 

Münchner Kammerspiele / Foto: Andreas Pohlmann

 

 

  

Münchner Volkstheater / Foto: Wikimedia Creative Commons - Maximilian Dörrbecker

 

 

Nationaltheater / Foto: Felix Löchner

 

 

 

 

Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Google Plus - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Formulare für Meldungen
Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Außenstellen 
Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Geschichte
Geschenk-Abos Tipps & Aktuelles 's Münchner Jahr Residenztheater Presse
Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Partner und Links
Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Bund der Theatergemeinden
Werbeprämie

 


Unsere Kulturpartner:

Deutsches Theater                  Logo Münchner Kammerspiele                                 Logo In Muenchen     Logo Faust-Festival

und viele mehr...


Impressum | Datenschutz | Sitemap | AGB