TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Kammerspiele, Nationaltheater u.a.

Premieren im Mai 2016

Die einzige große Münchner Schauspielpremiere im Mai findet in den Kammerspielen statt: Stefan Pucher bringt eine Adaption von T.C. Boyles zivilisationskritischem Roman "América" auf die Bühne. Um das Spannungsverhältnis zwischen einer Kunst, die für jeden verständlich ist, und dumpfem Populismus geht es in Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg", die unter der Leitung von Kirill Petrenko ins Nationaltheater kommt. Und das Gärtnerplatz zeigt im Cuvilliéstheater den Kinderbuchklassiker "Peter Pan" als Tanztheater-Uraufführung.

Kammerspiele

América 
Schauspiel nach dem Roman von T.C Boyle.
Inszenierung: Stefan Pucher
Premiere am 12. Mai

Amerika heißt hier das Land der Hoffnung. Dorthin wollen der junge Mexikaner Cándido und die schwangere América. Sie ziehen los, werden überfallen, geplündert, angefahren, vergewaltigt, gejagt. Delaney, ein liberaler Vorort-Humanist aus Los Angeles, hat Cándido mit seinem Jeep umgefahren, sich mit 20 Dollar losgekauft. Als fremde Mexikaner bei seinem Grundstück gesehen werden und seine Hunde von Kojoten gerissen werden, kommt die Angst. Delaney beginnt sich abzuschotten. Sein Zaun wächst höher, eine Waffe wird gekauft, er macht sich auf die Suche nach denen, die er auf einmal hasst. T.C. Boyles moderner Klassiker von 1995 ist eine mitreißende und erschütternde Geschichte, auch voll bitterer Situationskomik. Aus verschiedenen Blickwinkeln und in bildhaften, wie im Film montierten Szenen zeigt Regisseur Stefan Pucher ("Sturm", "Satansbraten"), wie Bedrohung und Paranoia aus einem kultivierten Naturfreund einen Rassisten machen. Das Wilde dringt in die Zivilisation vor, und der American Way of Life zeigt seine Kehrseite. DER Stoff für uns in Europa, die wir eben von Zuwanderung und Flucht polarisiert werden. Es spielen unter anderem Sylvana Seddig, Wiebke Puls, Peter Brombacher, Stefan Merki und Jochen Noch.

Nationaltheater

Die Meistersinger von Nürnberg
Oper von Richard Wagner
Musikalische Leitung: Kirill Petrenko
Inszenierung: David Bösch
Premiere am 16. Mai

Der Meistersinger Hans Sachs war schon zu seinen Lebzeiten im 16. Jahrhundert eine Berühmtheit und als reformatorisch denkender Spruchdichter und Theaterautor hoch angesehen. Wagner zeigt ihn in seiner Oper als Inbegriff einer städtischen bürgerlichen Kultur und als Vertreter einer positiv verstandenen, aber reformbedürftigen Tradition. In seiner Begegnung mit dem Junker Walther von Stolzing gelingt Sachs sein eigentliches Meisterstück, nämlich die vorwärtsdrängende subjektivistische Kunst von Walther in eine Form zu gießen, die von allen verstanden und akzeptiert wird. Kunst für alle! Keine Elite! Kein l'art pour l'art! Und dennoch ist Sachs' Bestreben gefährlich: Seine Botschaft "Verachtet mir die Meister nicht!" droht sich immer ins Gegenteil zu verkehren, und das wäre dann bürgerliche Spießigkeit, dumpfer Populismus und Nationalismus.

Gärtnerplatztheater im Cuvilliéstheater

Peter Pan
Ballettmärchen von Emanuele Soavi und Han Otten (Uraufführung)
Nach dem Roman von James Matthew Barrie
Musikalische Leitung: Michael Brandstätter
Premiere am 3. Mai

Peter Pan kann fliegen und wird niemals erwachsen – optimale Voraussetzungen für ein Leben voller Abenteuer auf der fantastischen Insel Nimmerland. Da lebt Peter Pan als Anführer der "Verlorenen Jungs". Eines Nachts begegnet er auf einem Ausflug nach London Wendy Darling und ihren beiden Brüdern John und Michael. Kurzerhand nimmt Peter die drei mit nach Nimmerland, wo Meerjungfrauen, Indianer, Elfen und vor allem die gefährlichen Piraten unter der Führung des bösen Kapitän Hook viele Abenteuer versprechen ... Seit 1904 erobert James Matthew Barries Peter Pan die Theaterbühnen und ist Symbolfigur kindlicher Abenteuerlust und Lebensfreude. Ob auf der Bühne, im Kino oder in Büchern – überall auf der Welt wachsen Kinder mit Peter auf, und die Erwachsenen träumen sich gerne zurück nach Nimmerland. Nach seiner höchst erfolgreichen Adaption von "Peter und der Wolf" bringt Choreograf Emanuele Soavi nun diese beliebte Geschichte als Tanztheater auf die Bühne des Cuvilliéstheaters.

Premieren im April 2016
Aktuelle TheaGe-Kritiken zu den Premieren der Spielzeit 2015/16

 

 


 

 

 

 

 

 

Münchner Kammerspiele / Foto: Andreas Pohlmann

 

 

 

Nationaltheater / Foto: Felix Löchner

 

 

Cuvilliéstheater / Foto: Lioba Schöneck

Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Google Plus - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Formulare für Meldungen
Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Außenstellen 
Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Geschichte
Geschenk-Abos Tipps & Aktuelles 's Münchner Jahr Residenztheater Presse
Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Partner und Links
Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Bund der Theatergemeinden
Werbeprämie

 


Unsere Kulturpartner:

Deutsches Theater                  Logo Münchner Kammerspiele                                 Logo In Muenchen     Logo Faust-Festival

und viele mehr...


Impressum | Datenschutz | Sitemap | AGB