TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Premieren im März 2015

Im Residenztheater und in den Kammerspielen geht es im März um bedrückende gesellschaftliche Verhältnisse: Das Residenztheater zeigt Tschechows Klassiker "Drei Schwestern"; die Kammerspiele entführen mit Tennessee Williams' "Camino Real" in den Fiebertraum eines tristen amerikanischen Städtchens. Das Volkstheater setzt diesen Stoffen aus dem 20. Jahrhundert eine Neubearbeitung der Siegfried-Sage von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel entgegen. 

Residenztheater

Drei Schwestern
Schauspiel von Anton Tschechow.
Inszenierung: Tina Lanik
Premiere am 25. März

Die drei Schwestern Mascha, Olga, Irina und ihr Bruder Andrej leben in einer namenlosen russischen Kleinstadt: idyllisch, aber sterbenslangweilig. „Nach Moskau, nach Moskau!“ müsste man, dort würden alle Zukunftswünsche und Träume in Erfüllung gehen. Doch die Provinz hängt wie Blei an den Füßen, irgendwie gelingt der Absprung nicht, man arrangiert sich im kleinen Glück. Erst als Andrej das Haus samt Garten verspielt, müssen tatsächlich Entscheidungen getroffen werden...
„Von Tschechow lernen, heißt auf Siege verzichten lernen“, schreibt Gerhard Bauer in seinem Buch „Lichtstrahl aus Scherben“. Anton Tschechow und seine Figuren beschreibt er als strahlende Verlierer, die sich im Geflecht aus ihrer Verantwortung und ihren Visionen eines Lebens im Einklang mit sich selbst und der Natur in tragikomischer Verzweiflung spielend verirren.
Tina Lanik (Der Widerspenstigen Zähmung, Stiller, In 80 Tagen um die Welt) inszeniert den Klassiker. Es spielen Shenja Lacher, Hanna Scheibe, Juliane Köhler, Andrea Wenzl, Valerie Pachner, Johannes Zirner, Markus Hering, Thomas Lettow, Bijan Zamani, Götz Schulte, Barbara Melzl, Alfred Kleinheinz.

Kammerspiele

Camino Real
Schauspiel von Tennessee Williams
Inszenierung: Sebastian Nübling
Premiere am 28. März

Irgendwo am Ende des Camino Real, einer staubigen Straße nach Süden, beginnt das Jenseits. Billige Absteigen, ein Luxushotel, Bordelle und Buden versammeln sich zu einer bizarren Grenzstadt. Diese Stadt ist zugleich Transitraum und Endstation: Außerhalb ihrer Mauern liegt die Terra Incognita, innerhalb herrscht ein strenges Regiment aus Überwachen und Strafen – wer hier ankommt, muss bleiben, bis die Unendlichkeit ihn ruft. Mit Camino Real, einem Stück wie ein einziger Fiebertraum, lieferte Tennessee Williams das wohl erste dramatische Pendant zur Rausch-Literatur der Beatniks.
Regie: Sebastian Nübling (Endstation Sehnsucht, Orpheus steigt herab, Three Kingdoms). Es spielen: Tim Erny, Alice Gartenschläger, Sandra Hüller, Risto Kübar, Oliver Mallison, Stefan Merki, Jochen Noch, Wiebke Puls, Çiğdem Teke, Michael Tregor.

Volkstheater

Siegfried
Neubearbeitung der Siegfried-Sage von Feridun Zaimoglu / Günter Senkel
Premiere am 27. März

Von Ritterehre, höfischem Benehmen und edler Minne ist wenig zu finden in Feridun Zaimoglus und Günter Senkels Neubearbeitung der Siegfried-Sage. Dabei hält sich das Autorenteam durchaus an die historische Vorlage, die ja auch nicht gerade zimperlich mit Verrat, Vergewaltigung und Mord umgeht. Die Lichtgestalt Siegfried ist ein tumber, aber sehr viriler Muskelprotz, sein Gegenstück Brunhild eine blutrünstige Barbarin. Am Hof von Worms können die Burgunder zwar nicht mit so viel roher Kraft aufwarten, dafür wird hier mit Leidenschaft gelauscht, geklatscht und intrigiert – wehe dem, der sich dem anderen anvertraut. Von jeder Patina befreit, zeigt Zaimoglu / Senkels Neufassung des Mythos eine von Rücksichtslosigkeit und Brutalität gezeichnete Gesellschaft, in der Bauern bestenfalls als Drachenfutter taugen, jeder König sein will, aber sich ums Regieren keiner schert, und in der Loyalität nur so lange zählt, wie sie zum eigenen Vorteil gereicht.

 

Die Premieren im Februar finden Sie hier.
Die TheaGe-Kritiken zu den vergangenen Premieren der aktuellen Spielzeit finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

Residenztheater München / Foto: Gerhardt Kellermann

 

 

Kammerspiele München / Foto: Andreas Pohlmann

 

 

 

 

Volkstheater München - © Brückner Architekten

 

 

 

Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Google Plus - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Formulare für Meldungen
Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Außenstellen 
Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Geschichte
Geschenk-Abos Tipps & aktuelle Meldungen 's Münchner Jahr Residenztheater Presse
Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Partner und Links
Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Bund der Theatergemeinden
Werbeprämie

 


Unsere Kulturpartner:

Deutsches Theater                  Logo Münchner Kammerspiele                                 Logo In Muenchen     Logo Faust-Festival

und viele mehr...


Impressum | Datenschutz | Sitemap | AGB