TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Kino Treff Rio Frühjahr 2020

Der Kino Treff Rio ist unser Angebot für Filmkunst-Fans. In Zusammenarbeit mit dem Rio Filmpalast, der Fachstelle Medien und Kommunikation, der Interfilm-Akademie München und dem Fachbereich Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising präsentieren wir im Rio Filmpalast regelmäßig hochwertige Spielfilme und Dokumentationen - immer mit Einführung und Diskussion.
Ihre Karten kaufen Sie direkt über die Kinokasse des Rio Filmpalasts, Telefon +49 89 486979.

30 Jahre Kino Treff Rio

Mit dem aktuellen Frühjahrs-Programm 2020 feiert der Kino Treff Rio sein 30-jähriges Jubiläum: Am 24.1.1990 startete die Filmkunstreihe mit dem Film „Schwarze Augen“ von Nikita Michalkov. Es war damals der Wunsch der Initiatorin Paula Linhart, Film als inhaltliches Angebot der Theatergemeinde zu platzieren und mit den katholischen und evangelischen Mitveranstaltern die ökumenische Filmarbeit in München zu fördern. 30 Jahre und 227 Filme später zeigt sich: Es hat funktioniert! Ein großer Dank gilt allen Zuschauerinnen und Zuschauern für ihre Liebe zum Kino, ihre Filmneugier und ihre Treue zum Kino Treff Rio!

Die Jubiläumssaison im Frühjahr 2020 steht unter dem Motto „Häutungen“. Gezeigt werden „Tootsie“, „Die göttliche Ordnung“, „Verfehlung“ und „Juno“.

Tootsie

Mittwoch, 19. Februar 2020, 18 Uhr
USA, 1982, 116 Min.
Regie: Sydney Pollack
Darsteller:  Dustin Hoffman, Jessica Lange, Teri Garr, Sydney Pollack, Bill Murray, Dabney Coleman u.a. 
Einführung und Diskussion: Prof. Eckart Bruchner, Interfilm-Akademie

Tootsie / Foto: Warner

Michael Dorsey ist ein talentierter, aber auf Grund seines Charakters schwer vermittelbarer Schauspieler. Erst als er sich als Frau verkleidet bewirbt, bekommt er die Chance, in einer Seifenoper Furore zu machen. Als Dorothy Michaels geht er in dieser Rolle vollkommen auf und inspiriert Frauen, sich gegen das Macho-Gehabe der Männer zu stellen. Aber auch er selbst macht, sich mit der Frauenrolle auseinandersetzend, eine Wandlung durch. Dies umso mehr, als er sich in seine Serienkollegin verliebt, für die er nur eine mütterliche Freundin darstellt. Regisseur Sidney Pollack inszenierte eine Komödie mit Leichtigkeit und sanfter Ironie, deren lebhafte und dynamische Dramaturgie für zehn Oscar-Nominierungen sorgte.

 

Die göttliche Ordnung

Mittwoch, 18. März 2020, 18 Uhr
Schweiz, 2017, 96 Min.
Regie: Petra Volpe
Darsteller:  Marie Leuenberger, Max Simonischek, Rachel Braunschweig, Sibylle Brunner, Marta Zoffoli u.a.
Einführung und Diskussion: Dr. Barbara Fischer, Psychologin und Kunstpublizistin

Die göttliche Ordnung / Foto: Alamode

Nora ist beliebt in ihrem Dorf. Sie versorgt pflichtbewusst Haushalt und Familie mitsamt dem tyrannischen Schwiegervater bis zu dem Tag, an dem sie zu ihrem Mann sagt, sie würde gerne wieder arbeiten gehen. Nach dem schweizerischen Eherecht kann er es verbieten und das tut er auch. Nora sieht jedoch nicht mehr ein, warum Männer über die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen zu bestimmen haben. Sie sucht Mitstreiterinnen, die sich trotz großen Widerstands unerschrocken für die Einführung des Frauenstimmrechts engagieren und die vermeintlich „göttliche Ordnung“ in Frage stellen. Die Regisseurin Petra Volpe thematisiert auf unterhaltsame und differenzierte Weise die Situation in einem abgelegenen Dorf in Appenzell im Jahr 1971, als auch in der Schweiz den Frauen schließlich das Wahlrecht gegeben wurde. 

 

Verfehlung 

Mittwoch, 22. April 2020, 18 Uhr
Deutschland, 2014, 95 Min.
Regie: Gerd Schneider
Darsteller: Sebastian Blomberg, Kai Schumann, Jan Messutat, Sandra Borgmann, Valerie Koch u.a. 
Einführung und Diskussion: Pfarrer Rainer Hepler, Kunstpastoral

Verfehlung / Foto: Camino

Oliver, Jakob und Dominik sind dicke Freunde – und engagierte Priester, die in der Bistumsverwaltung, Gefängnisseelsorge und Jugendarbeit ihre Berufung und Erfüllung finden. Plötzlich wird Dominik wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs an einem Jungen verhaftet und die Freundschaft der drei Männer wird auf eine harte Probe gestellt. 
Das visuell und inszenatorisch sehr ambitionierte Psycho-Drama fokussiert auf den Zwiespalt zwischen Freundschaft, Loyalität und moralischer Integrität, lässt aber auch die Opfer und ihre Angehörigen nicht außen vor. Dem Regisseur Gerd Schneider, selbst ein ehemaliger Priesteramtskandidat, gelingt ein sehenswerter Debütfilm über den Umgang der Kirche mit sexuellem Missbrauch, eine starke, beklemmende Tragödie, die tief in das Wesen des Klerus blicken lässt. 

 

Juno

Mittwoch, 20. Mai 2020, 18 Uhr
USA/Kanada/Ungarn, 2007, 96 Min.
Regie: Jason Reitman
Darsteller:  Ellen Page, Michael Cera, Jennifer Garner, Olivia Thirlby, Jason Bateman u.a.
Einführung und Diskussion: Lena Kettner, Marketing Managerin Prokino Filmverleih

Juno / Foto: Twentieth Century Fox

Aus einer Laune heraus hat die 16-jährige Juno den ersten Sex ihres Lebens mit ihrem Kumpel Paulie und dabei Pech: Sie wird schwanger! Von ihrer Idee, das Kind abzutreiben, kommt sie ab und entscheidet sich schließlich, ihr Kind zur Adoption freizugeben. Was sich als tragischer Teenager-Film anhört, entpuppt sich als Komödie über ein Mädchen, das zwar ein loses Mundwerk hat, aber ihr Herz am rechten Fleck trägt und über den Umgang mit ihrer Schwangerschaft ganz eigene Vorstellungen besitzt. 
Der Film zeichnet sich aus durch ein hervorragendes Drehbuch, glänzt mit einer herausragenden Hauptdarstellerin und entwickelt menschlichen Tiefgang und glaubwürdige Emotionen. Junos Resümee: Erwachsenwerden ist kein Zuckerschlecken!

 

Thema des nächsten Kino Treff Rio Programms von Sept. 2020 bis Jan. 2021: Buch trifft Film
 
      Rio Filmpalast

      Rosenheimer Straße 46 81669 München Tel.: +49 89 486979 S-Bahn / Bus - Haltestelle Rosenheimer Platz, Aufgang Franziskanerstraße www.riopalast.de kontakt@riopalast.de

      Kino Treff Rio ist eine Veranstaltungsreihe der TheaGe in Zusammenarbeit mit dem Rio Filmpalast, der Fachstelle Medien und Kommunikation, der Interfilm-Akademie München und dem Fachbereich Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising.

       

       

      Ihre Vorteile als Teilnehmer der TheaGe:

      • Ermäßigte Kartenpreise (10-20 %)
      • Keine Vorverkaufsgebühren
      • Kulturaufrufe: regelmäßige Information und Inspiration
      • Kulturvielfalt statt Bindung an eine Spielstätte
      • Theater, Oper, Konzert, Musical, Ballett, Varieté, Kabarett, Führungen u.v.m
      • Monatlich über 250 Veranstaltungen in München zur Auswahl
      • Kein Kaufzwang, keine Vorkasse
      • Nur 29 € Jahresbeitrag

      Werden auch Sie Teilnehmer beim Karten- und Kulturservice der TheaGe - es lohnt sich! mehr...

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

       

      Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Instagram - TheaGe München YouTube - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

      Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
      Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
      Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
      Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Formulare für Meldungen
      Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Außenstellen 
      Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Geschichte
      Geschenk-Abos Tipps & aktuelle Meldungen 's Münchner Jahr Residenztheater Presse
      Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Partner und Links
      Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Bund der Theatergemeinden
      Werbeprämie        

       

      Unsere Kulturpartner:

      Deutsches Theater    Kino Treff Rio Frühjahr 2020     Kino Treff Rio Frühjahr 2020      Kino Treff Rio Frühjahr 2020      Logo Münchner Kammerspiele     Kino Treff Rio Frühjahr 2020       Kino Treff Rio Frühjahr 2020    Kino Treff Rio Frühjahr 2020     Kino Treff Rio Frühjahr 2020     Logo In Muenchen     Kino Treff Rio Frühjahr 2020

      und viele mehr...


      Impressum | AGB | Widerruf  | Datenschutz | Sitemap