TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Kultur-Stream Theater

Wieder sind Theater und Kulturstätten aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen - und die Kultur sucht online nach Räumen für Begegnungen. Einige Häuser wie die Staatsoper oder das Residenztheater haben für ihre Streaming-Programme nun auch Bezahlmodelle eingeführt. Eine Entwicklung, die durchaus begrüßenswert ist, denn auch wenn das keine wirtschaftlich tragfähigen Konzepte sind, so zollt das Publikum den Künstlerinnen und Künstlern auf diese Weise Respekt für ihre Arbeit.
Wir haben ein paar Kultur-Stream-Highlights für Sie zusammengestellt.

Bayerische Staatsoper:

Das Live-Stream-Angebot der Bayerischen Staatsoper war schon vor der Corona-Krise eine tolle Sache für alle Opern-, Ballett- und Musikliebhaber. Jetzt hat die Staatsoper ihr virtuelles Angebot noch weiter ausgebaut und bietet auf staatsoper.tv einen Online-Spielplan mit Live-Übertragungen und Videos on Demand. Jede Woche gibt es derzeit ein neues „Montagsstück“ im Live-Stream und im Nachhinein als Viedoaufzeichnung. Die nächsten Opernproduktionen im Live-Stream sind Der Freischütz am 13. Februar 2021 und Der Rosenkavalier am 21. März 2021.

Gärtnerplatztheater:

Das Gärtnerplatztheater hat im Januar drei Termine mit Lives-Stream-Vorstellungen auf dem Spielplan. Am 16. Januar wird das Tanzstück La Strada nach dem gleichnamigen Fellini-Film live übertragen. Darauf folgt am 21. Januar die Operette Viktoria und ihr Husar. Und am 31. Januar gibt es eine konzertante Aufführung mit Lesung zur literarischen und musikalischen Rezeption von Don Juan

Residenztheater:

Am Freitag, 22. Januar 2021, 19 Uhr, kommt Niemand wartet auf dich von der holländischen Dramatikerin und Autorin Lot Vekemans in der Inszenierung von Daniela Kranz als Deutsche Erstaufführung zur Zoom-Premiere. Juliane Köhler verkörpert drei Frauenfiguren, die sich auf unterschiedliche Weise mit der Frage nach der Eigenverantwortung auseinandersetzen. Im Anschluss an jede Vorstellung gibt es die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. „Niemand wartet auf dich“ ist die dritte Zoom-Premiere des Residenztheaters nach „50 Mal Lenz – Ein Versuch“ mit Lisa Stiegler und Albert Ostermaiers „Superspreader“ mit Florian Jahr in der Inszenierung von Nora Schlocker. Weitere Termine: So 24., Mi 27. und So 31. Januar, jeweils um 19 Uhr (Weitere Termine im Februar folgen.)
Gestreamt wird außerdem am 15., 17. und 30. Januar 2021 das Doku-Stück Borderlines, in der Deutsche nach Südkorea blicken und Südkoreaner nach Deutschland.
Einen Überblick über alle Live Streams des Residenztheaters gibt die Seite Resi streamt. Beim Streaming-Angebot des Residenztheaters gilt „pay as you wish“: Sie entscheiden, ob und wie viel Sie für einen Stream bezahlen wollen. 
Einblicke in den aktuellen Alltag der Ensemblemitglieder bieten außerdem die Videos der Reihe Tagebuch eines geschlossenen Theaters
Über weitere Online-Angebote des Residenztheaters informiert die Seite Resi sendet.

Münchner Kammerspiele:

Im Podcast AmA ohne Maske stellt die Schauspielerin Wiebke Puls ihre Ensemble-Kolleg*innen vor. Täglich gibt es eine neue Folge von etwa 15 Minuten. 
Außerdem kann man online an verschiedenen Terminen dem „wirklichkeitstnahen Schauspiel“ The Digital Assembly / Die Versammlung und dem Projekt 9/26 - Das Oktoberfestattentat beiwohnen. Die nächste Premiere Gespenster - Erika, Klaus und der Zauberer ist für Mittwoch, 20. Januar, ebenfalls als Live Stream geplant.

Schauburg:

Die Schauburg bietet „Theater on demand“ für die ganze Familie. Von Donnerstag, 7. Januar, 15 Uhr bis Sonntag, 10. Januar 2021, 15 Uhr gibt es neu als Hörspiel Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin von Roland Schimmelpfennig frei nach Hans Christian Andersen, Regie: Andrea Gronemeyer für Kinder ab 8 Jahren.
Familientickets zu 12 € können ab 22. Dezember bis 7. Januar, 14 Uhr online bestellt werden.
Ticket für „Der Zinnsoldat und die Papiertänzerin“ ab 7. Januar 2021 

Lustspielhaus: 

Das Lustspielhaus streamt „Couch-Konzerte“. Termine und Tickets gibt es hier.

Literaturhaus München:

Im Online-Angebot des Literaturhauses kann man Neuerscheinungen entdecken, Autorinnen und Autoren erleben oder an Schreibwerkstätten teilnehmen.
 

Nachtkritik.de:

Links zu Theater-Streaming-Angeboten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und ein Theater-Podcast

Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Instagram - TheaGe München YouTube - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Blog
Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Formulare für Meldungen
Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Außenstellen 
Geschenk-Abos Tipps & aktuelle Meldungen 's Münchner Jahr Residenztheater Geschichte
Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Presse
Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Partner und Links
Werbeprämie       Bund der Theatergemeinden

 

Unsere Kulturpartner:

Deutsches Theater    Kultur-Stream Theater     Kultur-Stream Theater      Kultur-Stream Theater      Logo Münchner Kammerspiele     Kultur-Stream Theater       Kultur-Stream Theater    Kultur-Stream Theater     Kultur-Stream Theater     Logo In Muenchen     Kultur-Stream Theater

und viele mehr...


Impressum | AGB | Widerruf  | Datenschutz | Sitemap 

 

Newsletter abonnieren