TheaGe München Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein
Theater und Kultur in München - Anmelden und dabei sein

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Theatergemeinde München

Kulturvielfalt zum ermäßigten Preis

Premiere im Juli 2018

Ende Juli endet die Spielzeit in allen großen staatlichen und städtischen Theatern. Eine einzige Premiere gibt es diesen Monat noch: Das Gärtnerplatztheater bringt den Fellini-Film "La Strada" als Ballett auf die Bühne.

Gärtnerplatztheater

La Strada
Ballett von Marco Goecke (UA)
nach dem Film von Federico Fellini
Musikalische Leitung: Michael Brandstätter

Choreographie: Marco Goecke
Premiere am 12.Juli 2018

Zampanò, ein grobschlächtiger Schausteller, zieht zusammen mit seiner mittellosen Assistentin Gelsomina quer durchs ganze Land. Die anhängliche junge Frau, die stets als Clown an Zampanòs Seite auftritt, wird von diesem schlecht behandelt und wie eine Sklavin gehalten. Dennoch ist Gelsomina völlig von Zampanò abhängig. Anlässlich eines gemeinsamen Auftritts bei einem Zirkus lernt Gelsomina den wagemutigen Seiltänzer Matto kennen, der ihr mehr Aufmerksamkeit zukommen lässt, als je ein Mensch zuvor. Als die beiden sich weiter annähern, kommt es zwischen Zampanò, Gelsomina und Matto zu einem folgenreichen Streit.
Diese spannungsgeladene Dreiecksbeziehung bildet den dramatischen Mittelpunkt von Federico Fellinis Oscar-prämiertem Filmklassiker "La Strada" aus dem Jahr 1954. In den Jahren von 1952 bis 1979 arbeitete der italienische Star-Regisseur eng mit dem Komponisten Nino Rota zusammen. "La Strada" ist Rotas dritte Partitur für einen Fellini-Film. In dieser ließ sich Rota maßgeblich von der emotionsgeladenen Bildsprache Fellinis zu einer kraftvollen Rhythmik inspirieren, verstand es dabei jedoch zugleich, eigenständige Motive und Themen zu entwickeln. 1966 arbeitete Rota seine Filmmusik schließlich zu einer Ballettsuite für Orchester um. Diese Fassung, die das Gärtnerplatztheater als deutsche Erstaufführung präsentiert, bildet für Choreograf Marco Goecke die Grundlage zu einem mitreißenden Ballettabend über den Widerstreit menschlicher Urtriebe wie Liebe, Hass und Eifersucht.

 

 Gärtnerplatztheater / Foto: Christian POGO Zach

 

Facebookseite der TheaGe TheaGe bei Twitter Google Plus - TheaGe München Wikipedia-Artikel über die Theatergemeinde München RSS Feed der TheaGe München

Unser Angebot Veranstaltungen Kultur-Extras Spielstätten Ihre TheaGe
Ihre Vorteile Suche & Bestellung TheaGe-Extras Deutsches Theater Kontakt
Kulturaufruf Last-Minute Tickets Kulturreisen Gasteig Newsletter
Nachmittags-Abo Oper in München Tagesfahrten Kammerspiele Formulare für Meldungen
Konzert-Abos Schauspiel in München Führungen Nationaltheater Außenstellen 
Familien-Abos Konzerte in München TheaGe in der Residenz Prinzregententheater Geschichte
Geschenk-Abos Tipps & aktuelle Meldungen 's Münchner Jahr Residenztheater Presse
Kultur-Gutschein Monatsprogramm Kino Treff Rio Volkstheater Partner und Links
Anmeldung Stückebeschreibungen Ihr Kultur-Bonus und viele mehr... Bund der Theatergemeinden
Werbeprämie

 


Unsere Kulturpartner:

Deutsches Theater                  Logo Münchner Kammerspiele                                 Logo In Muenchen     Logo Faust-Festival

und viele mehr...


Impressum | AGB | Widerruf  | Datenschutz | Sitemap